Kategorie: 🎥

🎥 One for the Road

Auch wenn der Film einen or­dent­lichen Start hin­ge­legt hat und ich paar Mal schmun­zeln musste, hat er sich ins­gesamt ge­zogen und zu er­kennt­lich die Phasen eines Filmes durch­laufen.

🎥 Barbie

Was für eine bewusst über­spitzte aber zu­treffende Vi­sualisierung unser Ge­sell­schaft, die von Anfang bis Ende bra­vourös über­zeugt und für un­zählige Lacher sorgt.

🎥 Oppenheimer

Schwere Kost, die schau­spielerisch, erzähl­tech­nisch und mu­si­ka­lisch durch und durch über­zeugen kann.

🎥 The Inspection

Ein paar Schauspieler haben ganz ordentlich performt in dem sonst so tristen Drama.

🎥 Love Again

Eher würde ich die Mc Donalds-Rutsche von oben bis unten ablecken, als diesen miserablen Film noch einmal sehen zu müssen.

🎥 Dune

Der Einstieg in die Story mag über­for­dernd wirken, über­zeugt jedoch mit seinen einzig­artigen Re­qui­si­ten, tollen CGI-Effekten und einer be­ein­druckenden mu­si­ka­lischen Unter­malung.

🎥 The Lost City

Bis auf eine Handvoll Lacher hat der Film schwach an­ge­fangen und stark nach­ge­lassen.

🎥 Triangle of Sadness

Nach den ersten dreißig, doch recht unter­halt­samen, Minuten hat der Film so eine gro­tes­ke Richtung ein­ge­schla­gen, dass sich der Rest in eine Voll­ka­tas­trophe ent­wickelt hat.

🎥 Die Rumba-Therapie

Charmante Komödie mit einem über­zeu­gen­den Haupt­dar­steller, die gerne auch ein paar Minuten kürzer hätte sein können.

🎥 Escape Room 2: No Way Out

Abgesehen vom dürftigen Charakter-Telling sowie hek­ti­schem Gesamt­ein­druck, bietet der 2. Teil wieder kreative Räume sowie einen wohligen Plot-Twist.

🎥 Das Rätsel

Auch wenn mich der Thriller nicht emotional be­gei­stern konnte, waren die falschen Fährten und der Plot-Twist ganz amüsant.

🎥 The Whale

Brendan Fraser hat über­zeugend ge­schau­spielert und seine glaub­hafte Um­ge­staltung ist durchaus her­vor­zuheben, jedoch ist alles andere an dem Drama eine reine Null­nummer.

🎥 Der Super Mario Bros. Film

Der Film ist eine brillante Hommage an das gesamte Super Mario-Universum und hat für uns alte Hasen in vielen Szenen Verweise auf das eine oder andere Spiel.

🎥 John Wick 4

Auch ein Keanu Reeves wird älter und so empfinde ich den 4. Teil als einen ge­lungenen action­ge­waltigen Ab­schluss, der zur richtigen Zeit kommt und das Kapitel John Wick stimmig abschließt.

🎥 Nobody

Man nehme überspitzte Action, eine Prise Humor und mit­rei­ßen­de Cha­rak­tere und fertig ist der packende Thriller, der auf ganzer Linie über­zeugt.

🎥 Everything Everywhere All at Once

Wenn man beim Brain­storming maßlos über­treibt und alles, aber wirklich alles, egal wie durch­ge­knallt es auch sein mag, in einen Film ein­baut, be­kommt man als End­produkt dieses durch und durch bizarre Sci-Fi-Abenteuer.

🎥 Anna

Abgesehen von den leicht ver­wir­ren­den Zeit­sprüngen ein sehr unter­halt­samer Film, der ein paar schöne Wen­dun­gen bereit­hält.

🎥 Ein Mann namens Otto

Der Film ist eine grandiose Symbiose aus Drama und Komödie, der viel zum Lachen bietet, aber auch ungemein ans Herz geht.